Neurologie

Die Ergotherapie im Fachbereich Neurologie behandelt v.a. Erkrankungen des zentralen Nervensystems.
Typische Anwendungsbereiche sind z.B. Schlaganfälle, Schädel-Hirn- Verletzungen, Verletzungen des
Rückenmarks (Querschnittslähmung), Morbus Parkinson, Multiple Sklerose und Polyneuropathien.

Ziel ist es, verloren gegangene Fähigkeiten wie Bewegung, Gedächtnisfunktionen, Sinneswahrnehmungen,
Konzentration und Handlungsplanung wiederzuerlangen beziehungsweise weitestgehend zu verbessern.

 

Behandlungskonzepte:

Bobathkonzept
Das Bobathkonzept ist ein bewährtes, weltweit verbreitetes bewegungstherapeutisches
Behandlungskonzept für Menschen mit motorischen Beeinträchtigungen aufgrund
neurologischer Funktionsstörungen

Behandlung in Anlehnung an Feldenkreis
Förderung der Kinästhetik und tiefensensiblen Wahrnehmung

Behandlung in Anlehnung an Vojta
Reflexfortbewegung- gezielte Anbahnung von Bewegungsmustern abgestimmt auf
Menschen mit Störungen im Bereich des zentralen Nervensystems

Wir arbeiten nach dem Konzept der Sensorische Integration
 Förderung der Wahrnehmung- und Wahrnehmungsverarbeitung

nach Affolter
Therapeutisches Führen

ADL- Training/ Selbstständigkeit im Alltag
Training von Fähigkeiten des täglichen Lebens Waschen, anziehen, essen etc.

Funktionstraining
findet seinen Einsatz v.a. bei Störungen im Bereich der Feinmotorik und Störungen
der Greiffunktionen

Förderung der Orientierung
Zeitlich, örtlich und situativ

Gedächtnistraining
Nach Gudrun Schaade, Fresh Minder, Map-Minding u.v.m.

Hilfsmittelberatung
Nach der Reha oder einer Operation ist vor allem die Hilfsmittelberatung ein wichtiger Faktor in der Genesungsphase oder um
die Teilhabe im Alltag weiterhin zu gewährleisten. Wir beraten Sie gerne.

Alltagskompetenztraining
Erarbeitung individueller Trainingskonzepte für den häuslichen Alltag

Aus der Praxis