Psychiatrie

Störungsbilder

• Depressionen
• Somatoforme Störungsbilder
• Psychosen
• Essstörungen
• Bipolare Störungen
• Soziale Phobien
• Generalisierte Angststörung
• Chronische Schmerzen
• Burnout
• ADHS

Behandlungsansätze/ Bahandlungskonzepte nach denen in unserer Praxis gearbeitet wird

Kompetenzzentrierte Methode:
Ergebnis- und prozessorientiert werden anhand ausgewählter Techniken und
Tätigkeiten vor allem Ressourcen gestärkt und Erfolgserlebnisse vermittelt.
• Biofeedbacktherapie,
• Neurofeetbacktherapie,
• Feldenkreis
• Gesprächstherapeutische Ansätze
• Alltagskompetenztraining
• Vermittlung von Entspannungstechniken

Interaktionelle Methode:
Vorrangig prozess-, aber auch ergebnisorientierte Gruppenangebote, in denen
Erfahrungen im zwischenmenschlichen Bereich vermittelt und die Interaktionsfähigkeit
verbessert wird.

Die ausdruckszentrierte Methode:
Prozessorientierter Ansatz, bei dem der Patient über Kreativität und gestaltende
Angebote zur Auseinandersetzung mit seinen Gefühlen, Wünschen und Strebungen
angeregt wird.

Was können dabei mögliche Ziele in der Ergotherapie sein?

Ich möchte:
• …meinen Alltag (wieder) selbstbestimmt gestalten können
• …mich (wieder) besser Strukturieren können, um im Alltag nicht mehr so chaotisch oder
vergesslich zu sein/ schnell an meine persönlichen Grenzen zu kommen
• …mich besser von anderen und deren Gefühlen abgrenzen können
• …meine Handlungskompetenzen in der Interaktion mit anderen stärken
• …wieder ohne Ängste alleine Einkaufen gehen können
• …nicht ständig vergessen, was ich gerade sagen wollte oder nach Wörtern suchen…

Aus der Praxis